Die LAG und die Ländliche Entwicklung ab 2014...(2015)

LEADER-Region "Rund um die Flaeming-Skate" bis zum Jahr 2020 bestätigt

11. Dezember 2014

"Anerkennungsurkunde" von Herrn Minister Vogelsänger (Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft) an die bestätigte LEADER-Region "Rund um die Flaeming-Skate" überreicht.

Mit den Entwicklungsschwerpunkten der LEADER-Region - Förderung der regionalen Wirtschaft und Wertschöpfung / Tourismus und touristische Infrastruktur / Lebensqualität - Kultur und Bildung / Vernetzung und Marketing / Naturraum und Dorfentwicklung - geht es nun an die Vorbereitung und Umsetzung der zahlreichen Projektideen zu Einzelvorhaben aber auch neuen Netzwerkprojekten bzw. Gesamtvorhaben für die Region.

 

 

"Ländlichen Raum - lebenswert gestalten" unter diesem Motto freuen wir uns, weiterhin mit Ihnen Projekte
aus der Region - für die Region entwickeln zu dürfen!

ZIELE/RES

In dem Prozess der Erarbeitung der Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) haben die Akteure der Region die Ziele für die Umsetzung der ländlichen Entwicklung in der neuen Förderperiode definiert.

 

Die Ziele und Handlungsschwerpunkte haben wir ausführlich im Menüpunkt ZIELE/RES dargestellt.

"Ländlichen Raum -Lebenswert gestalten" mit diesem Motto bewirbt sich die Lokale Aktionsgruppe „Rund um die Flaeming-Skate“ e.V. für die neue Förderperiode

Thyrow, 22.05.14
In der Kulturscheune Thyrow wurden am Donnerstag, 22.05.14, die Ergebnisse eines umfangreichen Erarbeitungsprozesses zur Regionalen Entwicklungsstrategie der LAG „Rund um die Flaeming-Skate“ e.V. für die neue Förderperiode vorgestellt. Über 320 Projekte und Projektideen flossen in den Wettbewerbsbeitrag ein. Gesammelt und erarbeitet wurden sie in Workshops und Gesprächen mit zahlreichen Akteuren des Landkreises Teltow-Fläming.

„Gestalten Sie mit uns die Zukunft der Region!“ – mit diesem Aufruf bat die Lokale Aktionsgruppe „Rund um die Flaeming-Skate“ e.V. (LAG) Anfang Februar die Einwohner und Akteure im ländlichen Raum des Landkreises Teltow-Fläming, sich mit Ideen, Visionen aber auch Projekten für die neu zu erstellende Regionale Entwicklungsstrategie (RES) zu beteiligen. Um als LEADER-Region auch in der Förderperiode 2014 bis 2020 anerkannt zu werden, muss sich die LAG „Rund um die Flaeming-Skate“ e.V. bewerben. Als Wettbewerbsbeitrag war eine Regionale Entwicklungsstrategie zu erstellen, die bis zum 31. Mai 2014 beim Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Brandenburgs (MIL) einzureichen ist. Die richtigen Schwerpunkte für die ländliche Entwicklung konnten mit Hilfe der Einwohner und der Akteure des ländlichen Raums erarbeitet werden. Diese wissen am besten, welche Handlungsfelder und Maßnahmen erforderlich sind, um die Region in den nächsten Jahren weiter voranzubringen und den Menschen in der Region eine gute Zukunft zu ermöglichen.

 

Der Wettbewerbsbeitrag - unsere Regionale Entwicklungsstrategie (RES) - wird nebst Entwicklungsschwerpunkten und Handlungsfesldern mit Bestätigung der LEADER-Region hier veröffentlicht.

Gestalten Sie mit uns die Zukunft der Region!

Workshops zur Erarbeitung der Regionalen Entwicklungsstrategie
Die Lokale Aktionsgruppe "Rund um die Flaeming-Skate" e.V. (LAG) hat die Einwohner und Akteure im ländlichen Raum des Landkreises Teltow-Fläming aufgerufen, sich mit Ideen, Visionen aber auch Projekten für die neu zu erstellende Entwicklungsstrategie zu beteiligen. Entsprechende Workshops wurden am 11. März 2014, in der Kulturscheune Thyrow und am 13. März 2014, im Erlebnishof Werder durchgeführt.

Der Weg zum Ziel: die neue Förderperiode 2014-2020

Unsere Maßnahmen in 2013/2014 zur Vorbereitung der neuen Förderperiode: LAG_Maßnahmenplan (Wird ständig aktualisiert!)

14. November 2013: der Wettbewerbsaufruf des Landes Brandenburg zur Auswahl von LEADER-Regionen für die neue Förderperiode 2014-2020 ist erfolgt. Wir haben Angebotsaufforderungen zur Erarbeitung der neuen Entwicklungsstrategie (RES) versandt und starten bald mit der Beteiligung der Akteure in der Region zur Sammlung von Projektideen und strategischen Ansätzen...

Evaluierung und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für die neue Förderperiode

Derzeit werden im Rahmen der Evaluierung der Umsetzung der aktuellen GLES Handlungsempfehlungen für die neue Förderperiode und das dafür zu erarbeitende Regionale Entwicklungskonzept erarbeitet. Dies erfolgt über eine Fragebogenaktion sowie einigen Interviews bzw. Workshops.
Unterstützt werden wir durch das Unternehmen „die raumplaner“ aus Berlin, die die Schwerpunkte und die Entwicklung der Region schon durch einige Projekte kennengelernt haben.
Ende Juli 2013 sollen die Ergebnisse vorliegen. Im August werden Ihnen diese vorgestellt und darauffolgend wird das neue REK geschrieben.
Ein neues Regionales Entwicklungskonzept ist gemäß den Vorgaben des Landes Brandenburg erforderlich, um zukünftig weitere Europäische Fördertöpfe (ESF/EFRE etc.) im Rahmen der Gestaltung und Umsetzung unserer Entwicklungsziele mit nutzen zu können.
Die Evaluierungsergebnisse und Handlungsempfehlungen können Sie bei uns anfragen. Der komplette Bericht ist für einen download auf dieser Website zu groß...Link: Kontakt
Einen kleinen Ausschnitt bekommen Sie über die Präsentation aus dem LAG-FORUM am 15.08.2013 (s.u.)

15. August 2013, 18.oo Uhr: LAG-FORUM-Erlebnishof Werder/Jüterbog

Vorstellung der Evaluierungsergebnisse und Handlungsempfehlungen und kleiner Workshop für die Entwicklung von neuen Ansätzen/Ideen/Verbesserungen für die neue Förderperiode.

Ich möchte Sie einladen, mit uns gemeinsam die Ergebnisse zu diskutieren und vor allem die Frage zu beantworten: Wie soll und kann es in der nächsten Förderperiode weitergehen?“, eröffnete der Vorstandsvorsitzende Peter Ilk den rund 40 Teilnehmern des LAG Forums.

Evaluierungsergebnisse und Handlungsempfehlungen (Präsentation LAG-FORUM am 15.08.2013 - Kurz: 1,4 MB)

Pressemitteilung der LAG vom 21.08.2013

Presseartikel in der MAZ vom 21.08.2013: "Warten auf die Ausschreibung"