"Entwicklung einer Regionalen Wertschöpfungspartnerschaft" wird Regionalmarke "ECHT Fläming"

Aus der Region - für die Region:

ECHT Fläming- Produktregale in der Fläming-Region

Damit die Gäste des Flämings sich tolle Produkte der Region mitnehmen können, haben wir das ECHT Fläming- Produktregal entwickelt und verteilen es in der örtlichen Gastronomie oder an touristischen Vermarktungspunkten, aber auch in unseren Dorfläden...

 

Link zu www.echt-flaeming.de/Lebensmittel-kaufen

ECHT Fläming dreht Filme...

Wie und wo werden unsere ECHT Fläming- Lebensmittel hergestellt? ...das erklären Ihnen unsere Produzenten hier:

Link zu ECHT Fläming auf Youtube

Link zu: www.echt-flaeming.de

"ECHT Fläming" geht auf die Reise...ins world-wide-web...

Wir sind online und bauen die Inhalte unserer "ECHT Fläming"- Website Stück für Stück auf. Mit den zwei Themenschwerpunkten "ECHT Fläming"- ERLEBEN und -GENIESSEN präsentiert sich "ECHT Fläming" künftig als weiterer Baustein der regionalen Entwicklung...

In der neuen Förderperiode werden wir auch weitere Säulen der Regionalmarke aufbauen - zusammen mit den Akteuren der Region.

Das Leader-Kooperationsprojekt hat einen neuen Namen und ein Gesicht

Der Aufbau und die Etablierung eines regionalen Anbieterverbundes zur „Regionalvermarktung von Produkten und Dienstleistungen“ schreiten voran. Der erste Warenkorb „Lebensmittel“ ist bestückt und die erforderlichen Rahmenbedingungen, wie Qualitätsrichtlinien für die Erzeuger, Organisations- und Logistikform des Unternehmensnetzes, sind definiert. Um mit der Vermarktung in 2014 beginnen zu können, hat sich das Netzwerk aus Erzeugern, Dienstleistern, Verbrauchern und LAGn einen Namen und ein Gesicht gegeben: ECHT Fläming.

Dieser Name steht für das, was die Region ist: Tradition, Originalität, Wahrheit und Natürlichkeit  – der Fläming halt.

Projektansätze

Ein Leader-Kooperationsprojekt der LAG’n Fläming-Havel e.V. und „Rund um die Flaeming-Skate“ e.V. (federführend)

Mit der Thematisierung des Schwerpunktes „Das Beste aus ländlichem Raum“ im Rahmen des LAG-FORUM’s wurde uns schnell bewusst, dass viele Akteure beider LEADER-Regionen gemeinsame Gedanken und Projektansätze zur Entwicklung regionaler Wertschöpfungsketten und der Verknüpfung dieser mit dem Tourismus und weiterer Entwicklungsschwerpunkte haben und wir diese bündeln müssen.

In den weiteren LAG-FORUM-Treffen wurden verschiedene Ansätze der Entwicklung eines solchen Netzwerkprojektes mit den Akteuren besprochen und ein Projektansatz entwickelt.

Dieses Vorhaben soll in einer partnerschaftlichen Form mit Unternehmen, Vereinen und öffentlichen Partnern unter Einbindung bereits vorhandener regionaler Strukturen umgesetzt werden. Damit ist gemeint, dass ein Unternehmensnetz aus Erzeugern, Verarbeitern und Vertrieb in Kooperation mit regionalen Strukturen (LAGn, Tourismus, Landkreise, Verbraucher etc.) aufgebaut wird. Die Unternehmen schaffen Produkte mit einem Mehrwert für die Region (z.B. Image, Wertschöpfung). Die regionalen Partner unterstützen die Vermarktung der mit Qualitätsrichtlinien untersetzten Produkte über Kommunikation, Verkaufsförderung u.ä.

Projektblatt "Entwg. einer RWP" (allgemein)

Umsetzung

Ziel dieses Netzwerkprojektes ist nicht nur eine Konzeptentwicklung im Bereich Vertrieb, Logistik und Marketing, sondern auch die Umsetzung erster Startprojekte bzw. die Formulierung weiterer strategischer Projekte.
Für die Entwicklung und Begleitung dieses LEADER-Kooperationsprojektes konnten wir das Büro „neulandplus – Tourismus-, Standort- und Regionalentwicklung“, Aulendorf / Bad Düben, gewinnen.

Weiterlesen …